Individuelle Lernzeit am Gymnasium / Lernförderung

Um einzelnen Schülerinnen und Schülern der Mittelstufe bei temporären Lern- und Leistungsschwierigkeiten eine effektive Unterstützung zukommen zu lassen, wurde von Schulleitung, Mittelstufenbetreuer und Beratungslehrkraft ein GFE-Lernförderkonzept entworfen, das sich im Wesentlichen auf Folgendes stützt:

  • Klassen-interne Intensivierungsstunden in den Kernfächern durch die entsprechenden Fachlehrer der Klasse
  • Hausaufgabenbetreuung durch erfahrene Lehrkräfte der Fächer Latein, Griechisch, Mathematik, Deutsch etc.
  • Individuelles Lerncoaching und Einzelbetreuung durch Mittelstufenbetreuer, Referendare und Beratungslehrkraft

Darüber hinaus wurden einzelne Schülerinnen und Schüler der 8.Klassen in einer zusätzlichen Übungsstunde intensiv betreut, die sich im Anfangsjahr Griechisch nicht so leicht taten. Oft genügen nur wenige individuelle bzw. gezielte Hilfe-stellungen, um die entstandenen Schwierigkeiten mit der dritten Fremdsprache zu beheben.

Glücklicherweise konnten auch diverse Kapazitäten genutzt werden, um Schülerinnen und Schüler, die mit krankheitsbedingten Einschränkungen zu kämpfen haben, durch Stammpersonal eine intensive und individuelle Förderung zukommen zulassen. Außerdem wurde eine Gastschülerin umfassend betreut und unterstützt, damit sie im kommenden Schuljahr quasi als Quereinsteigerin ohne fachspezifische Lücken an unsere Schule wechseln kann.

Zuletzt soll in diesem Zusammenhang noch darauf hingewiesen werden, dass im Rahmen des Projekts „Schüler helfen Schülern“ bei Bedarf Nachhilfestunden vereinbart werden (können) und erstmals auch für Schülerinnen und Schüler der Q 11 im Fach Deutsch ein gezieltes Klausurtraining angeboten wird.

Alle diese Maßnahmen machen es möglich, Schülerinnen und Schüler unserer Schule in ihrer Unterrichts- und Schulaufgabenvorbereitung zu beraten und gezielt zu unterstützen. Das regelmäßige Vokabellernen kann ihnen bekannter-maßen aber leider „niemand abnehmen“…

StDin Magda Paschek
Schullaufbahnberatung