Fachprofil

Der Englischunterricht am GFE

Englisch wird an unserer Schule als zweite Fremdsprache und ggf. als Seminar in den Jahrgangsstufen 11 und 12 angeboten. In einem praxis- und anwendungsorientierten Englischunterricht erwerben die Schülerinnen und Schüler die nötigen Kompetenzen, um vielfältige mündliche und schriftliche Kommunikationssituationen in Studium, Beruf und Privatleben sicher und flexibel zu bewältigen. Von besonderer Bedeutung ist hierbei neben dem Erlernen von Aussprache und Intonation sowie der Beherrschung grammatikalischer Strukturen der Erwerb eines umfangreichen und differenzierten Wortschatzes, unter besonderer Berücksichtigung von Kollokationen und idiomatischen Wendungen.

Durch eine Vielfalt von Themen, Situationen und Sprechanlässen soll der Englischunterricht Gelegenheit bieten, sich möglichst unbefangen in der Fremdsprache zu äußern. Um mit englischsprachigen Partnern auf einer breiten Basis kommunizieren zu können, müssen die Schülerinnen und Schüler neben sprachlichen Kompetenzen über differenzierte soziokulturelle Kenntnisse verfügen, die die Grundlage bilden für ein Verständnis anderer Lebensweisen in ihrer kulturellen und historischen Bedingtheit.

Um genau diese Fähigkeiten besonders zu schulen, hat die Fachschaft Englisch beschlossen, ab dem Schuljahr 07/08 über die Vorgaben der Schulordnung hinaus in allen Jahrgangsstufen (außer momentan noch der sechsten) eine Schulaufgabe durch eine qualifizierte mündliche Prüfung zu ersetzen. Diese Prüfung findet in der Regel als Partnerprüfung statt, in der die Schülerinnnen und Schüler schon in den ersten Lernjahren partnerbezogenes situatives Sprachhandeln zeigen können.

Englisch ist jedoch nicht nur internationales Kommunikationsmedium, sondern auch eine Kultursprache, die den Zugang zur englischsprachigen Welt in ihrer kulturellen Vielfalt eröffnet. Durch die Vermittlung differenzierter soziokultureller Kenntnisse leistet der Englischunterricht einen Beitrag zur gymnasialen Bildung.

Die englische Sprache durchdringt unsere Alltagswelt und beeinflusst, besonders in den Bereichen der Werbung, der Unterhaltungsmedien und der Jugendkultur, die Haltungen und Einstellungen unserer Schülerinnen und Schüler. Die Rolle des Englischen als Welt- und Verkehrssprache sowie die damit verbundenen sprachlichen und kulturellen Einflüsse bewusst und der Reflexion zugänglich zu machen, ist eine wichtige Aufgabe des Englischunterrichts am Gymnasium. Indem der Unterricht Sensibilität im Umgang mit sprachlicher und kultureller Vielfalt vermittelt und zum Nachdenken über die eigene Situation und Lebensweise anregt, leistet er einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung der Jugendlichen, die, während sie die Fremdsprache erlernen, die Grenzen ihrer muttersprachlichen Welt überschreiten und ihren Horizont erweitern können – ein side-effect, der nie wichtiger war als heute.

(nach: Fachprofil Englisch, isb, bearbeitet)