Fachprofil

Fachprofil

Im G8 wird das Fach Geografie jeweils zweistündig in den Jahrgangsstufen 5, 7, 8 und 10 unterrichtet.

 

Mit dem neuen G9 werden die Stunden in diesem Fach er­neut gekürzt. Geografie entfällt somit in den Jahrgangsstufen 6, 8 und 9.

 

In der Oberstufe ist Geografie im Wahlpflichtbereich wählbar.

 

Lerninhalte in den Jahrgangsstufen des neuen G9 aus räumlicher Sicht:

  • 5. Klasse: Deutschland
  • 7. Klasse: Europa

Das Fach Geografie bietet sich für Schülerpräsentationen und Projektarbeit an. Bereits in der
5. Klasse erstellen die Schülerinnen und Schüler kleine Präsentationen und halten Kurzreferate.

In der 7. Klasse halten die Schülerinnen und Schüler zu einem Themenkreis eigenverantwort­lichen Unterricht im Klassenverband und arbeiten selbstständig über einen längeren Zeitraum an einem Projekt, z. B. wird ein Länderprofil eines europäischen Staates erstellt.

In allen Jahrgangsstufen sind Projekte und Präsentationen Teil des Unterrichts.

Ein Schwerpunkt im Geografieunterricht aller Jahrgangsstufen ist das systematische Methoden­training wie Tabellen und Diagramme erstellen und lesen, Kartenarbeit, Bildbetrachtung, Modell-betrachtung u. a., z. B. „Klimazonen und Windgürtel der Erde" oder "Der Schrecken aller Schüler".

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt im Fach Geografie ist nicht nur die geografische Modellbetrachtung, sondern auch die Modell­bildung. So wird bereits in der Unterstufe der Entdeckertrieb der Schülerinnen und Schüler durch kleine, anschauliche (Modell)-Experi­mente geweckt. Teils komplexe Sachverhalte werden so vereinfacht dargestellt.

 

 

 

 

 

Nachfolgend eine kleine Auswahl: