Informatik

Unterrichtssituation

An sprachlichen Gymnasien findet die Informatik im Rahmen des Faches Natur und Technik statt. Die Schülerinnen und Schüler haben jeweils in der 6. und 7. Jahrgangsstufe eine Stunde Informatik.

Da in diesen beiden Klassenstufen auch drei Stunden Sport zu unterrichten sind, haben wir die Informatik mit der dritten Sportstunde gekoppelt. Die Klasse wird hierfür geteilt. Daher können in beiden Fächern Doppelstunden gehalten werden, die dann über ein halbes Jahr laufen. Während eine Klassenhälfte im ersten Halbjahr Sport hat, hat die andere Informatik. Im Februar wird dann gewechselt.

Inhalte der 6. Jahrgangsstufe

Im Informatikunterricht der 6. Jahrgangsstufe beschäftigen wir uns mit Grafiken und der Art ihrer Darstellung. Hierbei sollen die Schülerinnen und Schüler auch einen Einblick in die objektorientierte Schreibweise erhalten.

Der zweite Block beschäftigt sich mit Objekten in Texten und es werden Fertigkeiten im Umgang mit Textverarbeitungsprogrammen vermittelt.

Beim Arbeiten am Computer wird immer auf die Strukturen Bezug genommen, so dass die Schülerinnen und Schüler das Ordnerprinzip, die Bedeutung von Dokumenten, Dateien und Ordnern, sowie den sicheren Umgang mit Datensicherung und Transport kennen lernen.

Im letzten Abschnitt steht dann das Abschlussprojekt an. In Zusammenarbeit mit der Biologie wird eine Präsentation mit Hilfe einer Präsentationssoftware erstellt. Die inhaltlichen Bereiche kommen aus der Biologie, die Umsetzung findet in der Informatik statt.

Inhalte der 7. Jahrgangsstufe

In der 7. Jahrgangsstufe wird systematisch auf dem Vorwissen aufgebaut. Der zentrale Inhalt sind Informationsnetze, Netzstrukturen und das Internet. Die Schülerinnen und Schüler sollen dabei lernen, das Internet zielgerichtet für sich einzusetzen und Internetseiten selbst zu erstellen. In der Gruppe wird ein gemeinsames Internetprojekt erstellt, bei dem eine klare Aufgabenverteilung, intensive Absprachen und eine genaue Umsetzung sehr wichtig sind.

Die Schülerinnen und Schüler werden dabei auch auf die Gefahren der Internetnutzung sowie auf rechtliche Bedingungen hingewiesen. Eine Orientierungshilfe für Eltern finden Sie hier zum Download (Jugendschutz und Internet - Tipps für Eltern von Rainer Richard).

Darüber hinaus wird die Funktionsweise des Internets, die Datenübermittlung, der Umgang mit E-Mail und Datenverkehr im Internet und das strategische Vorgehen bei Recherchen erklärt.

Am Ende der Ausbildung in Informatik steht der Einstieg in das Programmieren. Grundalgorithmen werden in spielerischer Form vermittelt und eingesetzt. Es werden selbst Programme entworfen, getestet, verbessert und optimiert.