Evangelische Religionslehre

Das Selbstverständnis des Faches

  • Kommunikation mit der christlichen Tradition in der gegenwärtigen Welt
  • Konfessionelle Deutlichkeit und ökumenische Offenheit
  • Von Kirche und Staat gemeinsam verantwortet

Ziele

  • Information und Orientierung über Tradition, Kirche in Geschichte und Gegenwart, religiöse, philosophische und außerchristliche Deutungen
  • Perspektiven für die eigene Orientierung
  • Lebenshilfe und Begleitung (Innehalten und Feiern, Gebet und Gottesdienste, soziales Lernen, Toleranz und Empathie)
  • Wege zum Glauben eröffnen​

Beitrag des Faches zur gymnasialen Bildung und Persönlichkeitsentwicklung

  • Religiöse Dimension der Wirklichkeit erschließen
  • Biblisches Verständnis von Gott, Mensch und Welt
  • Begleitung beim Erwachsenwerden
  • Förderung der Studierfähigkeit durch Differenzierung und Kritik sowie Methodenkompetenz
  • Erwerb von religiösen Kompetenzen im Bereich von Ritualen, Kultur, Ethik, Politik und Ästhetik

Zusammenarbeit mit anderen Fächern

  • Ökumenische Kooperation und Gesprächsfähigkeit
  • Interdisziplinärer, interkultureller und interreligiöser Dialog
  • Ganzheitliches Lernen durch Exkursionen, Projekte, Expertenbefragung, Medienpädagogik und Besinnungstage

Ein ausführliche Fassung des Selbstverständnisses des Faches findet sich unter www.isb-gym8-lehrplan.de!

Regelmäßige Gottesdienste

  • Zum Beginn des Schuljahres: am ersten Schultag um 8.00 Uhr in der Thomaskirche
  • Adventsandacht der SMV (nach besonderer Einladung)
  • Vokatio-Gottesdienst für das Studienseminar mit dem Regionalbischof (Ende Januar, nach besonderer Einladung)
  • Passionsgottesdienst: am letzten Schultag vor den Osterferien um 8.00 Uhr in St. Sebald
  • Abiturgottesdienst am Tag der Zeugnisausgabe (letzter Freitag im Juni) in der Thomaskirche
  • Zum Ende des Schuljahres: am letzten Schultag um 8.30 Uhr in der Aula

Alle Gottesdienste finden in ökumenischer Kooperation statt. Herzliche Einladung ergeht an alle Eltern und Verwandten, Lehrenden und Lernenden.