Aktuelles

efrekaSchon gehört und informiert?
Dieses Jahr sind 17 Schüler hoch motiviert!
Sie nehmen die Herausforderung an,
und machen, was nicht jeder kann.
Ein JUNIOR- Unternehmen haben sie in die Welt gesetzt
Und nicht zu aller letzt
wollen sie ihr Produkt sogar verkaufen:
Ihr Traum: Die Geschäfte sollen laufen!
Die Firma, die sich EFREKA nennt
Und jetzt schon sogar Facebook kennt,
hat sich IHRE Freizeitgestaltung zur Aufgaben gemacht – ach echt?
Und hofft auf ein spannendes und tolles P- Seminar im Fach Wirtschaft und Recht

Erfolgreich beim Börsenspiel

„Wir können nicht nur alte Sprachen“, kommentierte ein Mitglied der „Lehman-Brothers“ den Erfolg. Das Team aus der 10B hatte es beim Börsenspiel der Sparkasse unter die Top-Ten aller in Stadt und Landkreis Erlangen teilnehmenden Gruppen geschafft. Zudem sicherten sich die für das Fridericianum startenden Teams zusammen den zweiten Platz in der Schulwertung. Gemeinsam mit Lehrern und Eltern wurden wir am 24. Februar zur Siegerehrung in das FiftyFifty Erlangen eingeladen, wo es neben Geldpreisen noch eine rasante Show mit dem Magier und Mentalisten Alexander Hartmann gab.
boerse 
 
Beim größten europäischen Börsenlernspiel haben in diesem Jahr über 41.000 Schülerteams teilgenommen und die Chance genutzt, das im Wirtschaftsunterricht vermittelte Grundwissen über Wertpapieranlagen und das Funktionieren der Börsen praktisch anzuwenden. Das Planspiel Börse will die Jugendlichen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Geld erziehen. Die im letzten Jahr eingeführte Nachhaltigkeitsbewertung soll den Teilnehmern zudem verdeutlichen, dass sich langfristiges Denken bei der Geldanlage auszahlt. Wegen dieser Ausrichtung hat die Deutsche UNESCO-Kommission das Planspiel Börse als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet

Planspiel Börse

Wie jedes Jahr veranstalteten heuer wieder Sparkassen aus ganz Europa das Planspiel Börse, Börsensimulation, bei der Schüler den Umgangen mit Wertpapieren erlernen sollen. Teilgenommen wird in Teams von mindestens drei Personen (in unserem Fall sieben), welchen ein Startkapital 50000€ fiktiven Geldes zur Verfügung gestellt wird. Mithilfe dieses Geldes können die Teilnehmer dann über ein sehr übersichtliches und gut strukturiertes Portal im Internet mit ausgewählten Wertpapieren handeln, welche an den realen Marktwert gekoppelt sind. Gleich bei unserer ersten Teilnahme ist es uns überraschenderweise gelungen, das Ziel unser Geld mehr als alle anderen Teilnehmer zu vermehren zumindest auf regionaler Ebene zu erreichen. Ein schönes Preisgeld 250€ und eine sehr interessante Chemiestunde waren der Lohn. Das Planspiel Börse war für uns ein sehr interessanter Einblick in die Welt des Aktienmarktes. konnte jedoch nicht nur mit Aktien handeln, auch Staatsanleihen und Fondsanteile konnten erworben werden. Mit dem Einführen der nachhaltigen Wertpapiere wollten die Verantwortlichen dieses Jahr den verantwortlichen Umgang mit Wertpapieren lehren. Ich kann allen Interessierten dazu raten, nächstes Jahr beim Planspiel Börse mitzumachen.

Subject: Freie Lehrstellen und Ausbildungsbetriebe auf ihrer Schul-Webseite

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Schulleiter und Webmaster,

wir betreiben unter www.azubister.net ein Ausbildungsportal mit dem wir Schülern die Möglichkeit bieten, frühzeitig vor dem Schulabschluss in Kontakt mit Ausbildungsbetrieben zu treten.

Gerne möchten wir Ihnen anbieten ein Ausbildungsportal auf ihrer Webseite zu verlinken. Auf der Seite stellen wir freie Lehrstellen, Ausbildungsbetriebe und Ausbildungen vor, die der Schüler in direkter Umgebung zu ihrer Schule ausüben kann. Damit möchten wir einen Beitrag leisten die Transparenz auf dem Ausbildungsmarkt zu erhöhen und Schülern die Berufsorientierung im Internet zu erleichtern. Hier ein kleines Beispiel:

http://www.azubister.net/cl/189/Ausbildung-in-Bonn

Sollten Sie Interesse haben, freuen wir uns auf ihre Nachricht mit Angabe ihres Standortes, sie erhalten dann umgehend den Link ihrer Stadt oder Gemeinde.

Natürlich ist der Service für Schulen und Schüler kostenfrei und unverbindlich. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Vielen Dank,
Schöne Grüße,

----

Andreas Diehl
- Geschäftsführer -

azubister GmbH
Neven DuMont Haus
Amsterdamer Str. 192
D - 50735 Köln

http://blog.azubister.de
http://www.azubister.net

Mail: andreas@azubister.com
Skype: andreas_diehll
Mobil: +49 163 80 40 552
Festnetz: +49 221 224 64 61

AG Köln, HRB 61856
Geschäftsführer: Andreas Diehl